MUSEUM MENSCH UND NATUR
WIRD BIOTOPIA

Das Museum Mensch und Natur im Wandel

Seit seiner Eröffnung im Jahre 1990 zählt das Museum Mensch und Natur zu den beliebten und stets gut besuchten Museen in München. Aufgrund der sehr begrenzten Flächen und schlechten Infrastruktur wird das Museum 2020 schließen, um umfassend erweitert und erneuert zu werden. Mit einem völlig neuen Konzept und unter dem neuen Namen BIOTOPIA-Naturkundemuseum Bayern eröffnet es als innovatives Museum und Forum für die Lebens-und Umweltwissenschaften.

„Die Erweiterung und Neuausrichtung des Museums Mensch und Natur schafft eine neuartige Institution für das Verständnis und die Wertschätzung der Natur, die weit über Bayern hinaus Beachtung finden wird.“

Dr. Michael Apel
Leiter des Museums Mensch und Natur










BIOTOPIA: Ein Museum des Lebens

Staunend das Leben entdecken, die Perspektiven wechseln und Verantwortung für ökologische Herausforderungen übernehmen: Das ist die Mission von BIOTOPIA. Hierfür entwickelt BIOTOPIA einen modernen Ansatz und strukturiert Verhaltensweisen, Aktivitäten sowie Natur- und Lebensprozesse, die Menschen und andere Lebewesen miteinander verbinden. „Essen“, „Fortbewegen“, „Fortpflanzen“, „Schlafen“ und „Kommunizieren“ sind einige der zentralen Themen. Das Abenteuer Natur intuitiv begreifen und dabei den Menschen als Teil, Erforscher, Nutzer und Gestalter seiner Umwelt verstehen, ist das Programm, mit dem BIOTOPIA für alle Alters- und Bildungsgruppen interessant ist.

„Viele der bedeutendsten Herausforderungen, denen wir heute begegnen, vom Klimawandel bis zum Artensterben, lassen sich zum großen Teil auf eine unausgewogene Beziehung des Menschen zu anderen Lebewesen zurückführen.“

Prof. Dr. Michael John Gorman
BIOTOPIA-Gründungsdirektor

Kein Tag ohne Museum

Bereits 2020 eröffnet das BIOTOPIA Lab im Botanischen Garten und dient als öffentliche Zwischenstelle während der Bauzeit. Das BIOTOPIA Lab gibt einen Vorgeschmack auf das zukünftige Museum: Attraktive Angebote für Schulklassen, offene Labore und Workshops, Wechselausstellungen und Veranstaltungen richten sich an ein breites Publikum. Darüber hinaus wird BIOTOPIA mit dem familienfreundlichen BIOTOPIA Festival und dem bayernweiten Programm BIOTOPIA Mobil erlebbar.

Der Neubau

Beim Architekturwettbewerb für BIOTOPIA überzeugte das renommierte Berliner Büro Staab Architekten die Jury mit seinem Entwurf. Der Neubau verbindet sich harmonisch mit dem Ensemble des Nymphenburger Schlosses, erfüllt die Anforderungen für einen modernen Museumsbetrieb und wird den Aspekten von Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gerecht. Insgesamt stehen dann 13.000 Quadratmeter für Dauer- und Sonderausstellungsflächen, offene Besucherlabore, Observatorien von Bio- und Ökosystemen, einen eigenen Kinderbereich, Seminarräume, Auditorium, Gastronomie und Shop sowie Verwaltungsräume zur Verfügung.

BIOTOPIA fördern

BIOTOPIA-Naturkundemuseum Bayern wird getragen vom Freistaat Bayern, vertreten durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Der Förderkreis BIOTOPIA unterstützt dieses großartige Leuchtturmprojekt. Er lädt Jung und Alt ein, dem Vorhaben mit einer Mitgliedschaft oder Spende Rückenwind zu verleihen und sich damit für einen spannenden Lern- und Erlebnisort zu engagieren, der uns alle dazu ermutigt, Verantwortung für die Zukunft des Planeten zu übernehmen.

Museum Mensch und Natur wird BIOTOPIA

Dr. Michael Apel
Leiter des Museums Mensch und Natur

Programm Museum Mensch und Natur / BIOTOPIA

Von A wie Amerika bis Z wie Zeit – 30 Jahre Sonderausstellungen

07. Juli 2020 - 30. Dezember 2020

Alle Zeit der Welt - Vom Urknall bis zur Uhrzeit

06. Dezember 2019 - 30. Dezember 2020

BIOTOPIA Lab

Eröffnung am 02. November 2020


BIOTOPIA –
Naturkundemuseum Bayern
Botanisches Institut
Menzinger Str. 67
80638 München, Germany

Phone: +49 (0)89 178 61-422
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

BIOTOPIA Newsletter

News

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern das erste deutsche Mitglied der Global Coalition for Biodiversity ist, die alle Nationalparks, Forschungszentren, Wissenschafts- und Naturkundemuseen, Botanischen Gärten, Zoos, Parks, Aquarien und weitere Institutionen mobilisieren will, um vor der UN Biodiversity Conference (COP15) im  Jahr 2021 ihre Kräfte zu vereinen und ihre Stimme zur weltweiten Umweltkrise zu erheben. Nach dem Royal Belgian Institute of Natural Sciences wird BIOTOPIA auch das zweite Naturkundemuseum weltweit, das der Koalition beitritt.

Zur Pressemeldung

 

Im Juni 2020 feierte das Museum Mensch und Natur sein 30jähriges Bestehen – aufgrund der Corona-Pandemie allerdings leider ohne Feier oder sonstige öffentliche Veranstaltung. Da das Museum in den vergangenen 30 Jahren vielen Besucherinnen und Besuchern ans Herz gewachsen ist,wird dieses Jubiläum nun unter anderem mit einer Veröffentlichung in Google Arts & Culture gewürdigt.

Über die Suchfunktion wählen Sie das Museum Mensch und Natur an und bekommen die Möglichkeit ausgewählte Geschichten und Objekte zu erkunden. Darüber hinaus können Sie sogar über verschiedene Museumsansichten virtuell unser Museum besuchen. Betrachten Sie einige der beliebtesten Objekte ganz in Ruhe und vielleicht macht das ja Lust, mal wieder live im Museum vorbeizuschauen.

Mit der Transformation zu BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern steht dem Museum 'Mensch und Natur' eine spannende Zukunft bevor und wir freuen uns mit Google Arts & Culture ein Teil davon zu sein. Freunde des Museums 'Mensch und Natur' können die spannenden Inhalte jetzt in Onlinesammlungen auf der Google Arts & Culture Plattform und App betrachten und das Motto 'Naturkunde als Erlebnis" auch digital erfahren." 
 
Wieland Holfelder, Vizepräsident Engineering bei Google Deutschland und Leiter des Entwicklungszentrums München

Zu Google Arts & Culture

 

Das Buch "Idea Colliders" liefert einen provokativen Ansatz, wie sich heutige Wissenschaftsmuseen in dynamische Institutionen mit kreativen Kollaborationen verwandeln können. Gorman stellt dabei den Dialog zwischen Wissenschaftlern und Künstlern, Designern, politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit in den Fokus und sieht die Fragen, Ideen und Erfahrungen aller Besucher*innen als wichtige Ressource für ein neuartiges Museumserlebnis. Das Buch ist ab sofort online in englischer Sprache zu bestellen und gibt spannende Einblicke in das Konzept der zum geplanten BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern in München.

Der BIOTOPIA-Jahresbericht 2019 kann ab sofort heruntergeladen werden. Darin finden sich spannende Einblicke hinter die Kulissen, ein Interview mit Dr. Auguste von Bayern, ein Rückblick auf das EAT-Festival und vieles mehr! Ein Blick ins Jahrbuch lohnt sich also und wer begeistert ist von der Vision BIOTOPIA's kann gerne spenden und Mitglied unseres Förderkreises werden.

Jahrbuch 2019 herunterladen

 

Facebook

Twitter

Youtube

Instagram

E-Mail

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder haben ein anderes Anliegen?
Hier können Sie jederzeit mit dem BIOTOPIA-Team und dem Förderkreis BIOTOPIA e.V. Kontakt aufnehmen.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Vielen Dank!

Schreiben Sie uns