NEWS VON BIOTOPIA

DAS WAR EAT

Die Zukunft schmecken: Mit über 3.500 Besucher*innen hat BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern am 26. Mai beim EAT Festival die vielfältigen Dimensionen des Themas Essen erforscht, erlebt und diskutiert.   

20190526 Biotopia AH 533607

Mit unterschiedlichsten Programmen näherte sich das Publikum dem Themenkomplex Ernährung, Essen, Gesundheit und Nachhaltigkeit: Wissenschaftliche Vorträge und Podiumsdiskussionen boten Einblick in unser Verhältnis und Essverhalten in Bezug auf andere Lebewesen, mögliche Wege zu einer für den ganzen Planeten nachhaltigen und gesunden Ernährungsweise oder den Einfluss von Innovation auf Lebensmittelverschwendung und den Kampf gegen Welthunger. Auf der Bühne zu erleben waren unter anderem der Philosoph Richard David Precht, Brent Loken, Mitautor des EAT Lancet Reports, und Zoologin Auguste von Bayern.

Hören und Diskutieren war jedoch nur ein Aspekt des Festivals, bei dem Expert*innen aus Design, Wissenschaft, Innovation und Kulinarik zusammenkamen um mögliche Zukünfte auszuloten, aktuellste Forschung zu vermitteln und unser Verhältnis zum Essen greifbar zu machen. Wie etwa beeinflussen unsere Sinne unser Geschmackserlebnis? Wie kann Landwirtschaft ohne Erde funktionieren oder umgekehrt, was macht unsere Böden so wichtig? Oder doch lieber Fermentierung erlernen, mit Wildpflanzen aus dem städtischen Raum kochen und Kombucha probieren? Ein ganz besonderer Dank gebührt zudem den zahlreichen wissenschaftlichen Institutionen, wie den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns, dem Bionicum, den Max-Planck-Instituten und mehr, die sich mit Projekten und Objekten am EAT Festival beteiligten und Forschung hautnah veranschaulichten.

Ein weiterer Höhepunkt war und ist sicherlich die Ausstellung „MEAT THE FUTURE“ im Museum Mensch und Natur. Mit 30 spekulativen Gerichten hinterfragt sie unser zukünftiges Verhältnis zu Fleisch, wenn dessen Herstellung im Labor erfolgt. Frei von Beschränkungen wie der physischen Gestalt des Tieres wird Fleisch dabei als Medium an der Schnittstelle von Design, Ethik und Nachhaltigkeit neu gedacht. De Ausstellung ist noch bis zum 23. Juni 2019 geöffnet.

Ob es darum geht, Wissenschaftler*innen über die Schulter zu schauen oder in Workshops selbst Hand anzulegen, für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein beim EAT Festival; für den Nachwuchs ebenso wie für eingefleischte Foodies und neugierige Interessierte - bei einem durchgängig vollen Haus scheint dies durchaus gelungen zu sein.

BIOTOPIA –
Naturkundemuseum Bayern
Botanisches Institut
Menzinger Str. 67
80638 München, Germany

Phone: +49 (0)89 178 61-422
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

BIOTOPIA Newsletter

News

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern das erste deutsche Mitglied der Global Coalition for Biodiversity ist, die alle Nationalparks, Forschungszentren, Wissenschafts- und Naturkundemuseen, Botanischen Gärten, Zoos, Parks, Aquarien und weitere Institutionen mobilisieren will, um vor der UN Biodiversity Conference (COP15) im  Jahr 2021 ihre Kräfte zu vereinen und ihre Stimme zur weltweiten Umweltkrise zu erheben. Nach dem Royal Belgian Institute of Natural Sciences wird BIOTOPIA auch das zweite Naturkundemuseum weltweit, das der Koalition beitritt.

Zur Pressemeldung

 

Im Juni 2020 feierte das Museum Mensch und Natur sein 30jähriges Bestehen – aufgrund der Corona-Pandemie allerdings leider ohne Feier oder sonstige öffentliche Veranstaltung. Da das Museum in den vergangenen 30 Jahren vielen Besucherinnen und Besuchern ans Herz gewachsen ist,wird dieses Jubiläum nun unter anderem mit einer Veröffentlichung in Google Arts & Culture gewürdigt.

Über die Suchfunktion wählen Sie das Museum Mensch und Natur an und bekommen die Möglichkeit ausgewählte Geschichten und Objekte zu erkunden. Darüber hinaus können Sie sogar über verschiedene Museumsansichten virtuell unser Museum besuchen. Betrachten Sie einige der beliebtesten Objekte ganz in Ruhe und vielleicht macht das ja Lust, mal wieder live im Museum vorbeizuschauen.

Mit der Transformation zu BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern steht dem Museum 'Mensch und Natur' eine spannende Zukunft bevor und wir freuen uns mit Google Arts & Culture ein Teil davon zu sein. Freunde des Museums 'Mensch und Natur' können die spannenden Inhalte jetzt in Onlinesammlungen auf der Google Arts & Culture Plattform und App betrachten und das Motto 'Naturkunde als Erlebnis" auch digital erfahren." 
 
Wieland Holfelder, Vizepräsident Engineering bei Google Deutschland und Leiter des Entwicklungszentrums München

Zu Google Arts & Culture

 

Das Buch "Idea Colliders" liefert einen provokativen Ansatz, wie sich heutige Wissenschaftsmuseen in dynamische Institutionen mit kreativen Kollaborationen verwandeln können. Gorman stellt dabei den Dialog zwischen Wissenschaftlern und Künstlern, Designern, politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit in den Fokus und sieht die Fragen, Ideen und Erfahrungen aller Besucher*innen als wichtige Ressource für ein neuartiges Museumserlebnis. Das Buch ist ab sofort online in englischer Sprache zu bestellen und gibt spannende Einblicke in das Konzept der zum geplanten BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern in München.

Der BIOTOPIA-Jahresbericht 2019 kann ab sofort heruntergeladen werden. Darin finden sich spannende Einblicke hinter die Kulissen, ein Interview mit Dr. Auguste von Bayern, ein Rückblick auf das EAT-Festival und vieles mehr! Ein Blick ins Jahrbuch lohnt sich also und wer begeistert ist von der Vision BIOTOPIA's kann gerne spenden und Mitglied unseres Förderkreises werden.

Jahrbuch 2019 herunterladen

 

Facebook

Twitter

Youtube

Instagram

E-Mail

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder haben ein anderes Anliegen?
Hier können Sie jederzeit mit dem BIOTOPIA-Team und dem Förderkreis BIOTOPIA e.V. Kontakt aufnehmen.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Vielen Dank!

Schreiben Sie uns