BIOTOPIA EVENTS

„Kein Tag ohne Museum“ – bereits in der Planungs- und Bauphase gibt es erste, spannende Einblicke in das künftige Museum, mit Programmen, Veranstaltungen und einem ab 2018 jährlich stattfindenden Festival.
 

ALLE ZEIT DER WELT

Kategorie
Events
Datum
2019-12-06 - 2020-12-31
Veranstaltungsort
Museum Mensch und Natur | Schloss Nymphenburg | 80638 München
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zeit EventsSonderausstellung im Museum Mensch und Natur verlängert: Alle Zeit der Welt - Vom Urknall bis zur Uhrzeit

Zeit bestimmt unser Leben. Fast jeder von uns richtet sich tagein, tagaus nach der Uhr - nach Terminen und Zeitvorgaben. Ganz selbstverständlich nehmen wir wahr wie Tage, Wochen, Monate und Jahre vergehen – und werden uns dabei der Tatsache bewusst, dass die eigene Lebenszeit begrenzt ist. Zeit ist also etwas ganz alltägliches, etwas das uns alle unmittelbar betrifft und das wir doch nur schwer oder gar nicht verstehen und erklären können. In der Ausstellung „Alle Zeit der Welt“ widmet sich das Museum Mensch und Natur diesem facettenreichen Thema und hat den bekannten Astrophysiker und Wissenschaftsjournalisten Harald Lesch gewinnen können, unsere Besucherinnen und Besucher auf Ihrer Reise durch Zeit und Raum zu begleiten. Zahlreiche Exponate, spektakuläre Bilder und Inszenierungen sowie nicht zuletzt Mitmachobjekte und spezielle Kinderstationen machen die Ausstellung zu einem Erlebnis für Groß und Klein.

Durch Zeit und Raum

Mit einer beeindruckenden Installation führt die Ausstellung zunächst zurück zum Anfang aller Dinge – dem Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren. Immer größere und bessere Teleskope erlauben uns heute, nicht nur in unglaubliche Entfernungen, sondern auch immer tiefer in die Vergangenheit und damit in die Frühzeit des Universums zu schauen. Die Geschichte der Erde, die vor etwa 4,55 Milliarden Jahren entstanden ist, stellt den zweiten Teil der Ausstellung dar. Unter anderem sind hier die ältesten Minerale und Gesteine der Erde mit einem Alter von mehr als 4 Milliarden Jahren zu bewundern. Zahlreiche Exponate zeigen, wie sich die Erde bis heute in einem ständigen Prozess des Wandels befindet und Fossilien führen uns in verschiedene Perioden der Erdgeschichte.

Zeit und Leben

Für Lebewesen ist die Zeit ein ganz elementarer Faktor, der in vielfältiger Weise auf sie einwirkt. Alle höheren Lebewesen durchlaufen einen Zyklus aus Wachstum, Reproduktion und Alterung, der schließlich zum Tod führt. Dauer und Verlauf dieses Prozesses unterscheiden sich aber deutlich - einige Pflanzen und Tiere leben nur wenige Wochen, andere erreichen ein Alter von hunderten oder gar über 1.000 Jahren. Die Ausstellung zeigt daher Beispiele für besonders extreme Lebensalter und Entwicklungswege. Die Zeit ist für Lebewesen aber auch ein Faktor, nach dem Lebensvorgänge gesteuert und koordiniert werden. Praktisch alle Lebewesen verfügen daher über Innere Uhren, deren Funktionsweise in den letzten Jahren und Jahrzehnten eingehend erforscht wurde. Auch für uns ist ein Leben im Einklang mit der inneren Uhr wichtig, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Neben klassischen Experimenten und Erkenntnissen zur Inneren Uhr wird daher zum Beispiel auf die Frage einer sinnvollen Einteilung von Zeitzonen eingegangen.

Inhaltlich entwickelt wurde die Ausstellung vom Team des Museums Mensch und Natur gemeinsam mit Mitgliedern des Planungsstabs von Biotopia – Naturkundemuseum Bayern sowie den Regionalmuseen und Sammlungen der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns. Zudem wurde die Ausstellung von einer Vielzahl weiterer Institutionen weltweit unterstützt.

 

Weitere Informationen auf der Webseite des Museums Mensch und Natur.

 

 
 
VERGANGENE EVENTS


07
Mai
Museum Mensch und Natur | Schloss Nymphenburg | 80638 München
Vortrag von Prof. Dr. Till Roenneberg, Ludwig-Maximilians-Universität München.

23
Apr
Museum Mensch und Natur | Schloss Nymphenburg | 80638 München
Buchpräsentation von Prof. Dr. Thomas Girst, Leiter des Kulturengangements der BMW Group, München.

22
Apr
Instagram Live
BIOTOPIA's Founding Director Michael John Gorman interviews Soundscape Ecologist Bernie Krause LIVE!

02
Apr
Museum Mensch und Natur | Schloss Nymphenburg | 80638 München
Ein Vortrag von Prof. Dr. Susanne S. Renner, SNSB, Botanischer Garten München-Nymphenburg.

23
Mär
Aufgrund der derzeitigen Situation zum Coronavirus muss die Veranstaltung verschoben werden.



BIOTOPIA –
Naturkundemuseum Bayern
Botanisches Institut
Menzinger Str. 67
80638 München, Germany

Phone: +49 (0)89 178 61-422
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

BIOTOPIA Newsletter

News

Wie steuern Gerüche die Kommunikation und Interaktion zwischen Tieren und Pflanzen? Damit beschäftigten sich eine Woche lang internationale Künstler*innen und Wissenschaftler*innen bei der Masterclass SMELL/GERUCH unter der Leitung der norwegischen Künstlerin und Naturwissenschaftlerin Sissel Tolaas – eine Kooperation von BIOTOPIA und der Stiftung Nantesbuch.

Die Intensiv-Woche zum Thema SMELL folgt einer Masterclass im Jahr zuvor unter der Leitung des amerikanischen Bio-Akustikers Bernie Krause zum Thema SOUND.

Pressemitteilung (PDF)

Credits: Thomas Dashuber

Der BIOTOPIA Aufbaustab sucht ab dem 01. August 2020 zunächst befristet bis 30.09.2021 eine/n Mitarbeiter/in Vergabewesen (m/w/d) in Teilzeit (50%).

Zur Stellenausschreibung


Bei dem neuen Citizen Science und Arts Projekt www.dawn-chorus.org wurden in der ersten Upload-Phase 2020 tausende Vogelstimmen aus aller Welt zusammengetragen und in einer globalen Soundmap kartiert. Das von der Stiftung Nantesbuch und BIOTOPIA initiierte Projekt wurde nun von der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Mehr Infos und zur Pressemitteilung (PDF)

Leider müssen wir mitteilen, dass das diesjährige BIOTOPIA SENSE Festival, geplant für den 21. Juni 2020, heuer nicht stattfinden kann. Sowohl das von den Bundes- und Landesregierungen geplante Verbot von Großveranstaltungen bis Ende Oktober sowie die Sorge um die Sicherheit aller Beteiligten – Mitwirkende, Veranstalter und Besucher*innen – machen diesen Schritt notwendig. Dies ist eine traurige Nachricht für uns alle.

Weiterlesen

Facebook

Twitter

Youtube

Instagram

E-Mail

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder haben ein anderes Anliegen?
Hier können Sie jederzeit mit dem BIOTOPIA-Team und dem Förderkreis BIOTOPIA e.V. Kontakt aufnehmen.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Vielen Dank!

Schreiben Sie uns