HAUTNAH - DAS WAR DAS BIOTOPIA-FEST

HAUTNAH HAT STATTGEFUNDEN
am Samstag, 16. Juni 2018, 10 - 21 Uhr
im und rund um den Hubertussaal, Schloss Nymphenburg, München

Kann man Elfenbein oder Leder züchten? Ist Spinnenseide das Material der Zukunft? Was gilt noch als natürlich, was ist bereits synthetisch?

Unter dem Titel "HAUTNAH" widmet sich das BIOTOPIA-Fest dem Thema Biowissenschaften und Materialforschung im Kontext von Mode und Design. Am 16. Juni erwartet die Besucher_innen ein vielfältiges Angebot: Von Mitmach-Labs und Workshops über ein Kinderprogramm mit Quizzes und spannenden Schnitzeljagden hin zu Ausstellungen, Vorträgen und einer Modenschau.

Aus welchem Stoff ist unsere Zukunft gemacht?

Wissenschaft zum Anfassen und mit Forscher_innen, Designer_innen und Unternehmer_innen diskutieren - vielen Dank allen Gästen und Partnern für's Vorbeikommen, Staunen und Mitmachen!

Sprecher


Ralph Ammer
Hochschule der angewandten Wissenschaften, München

Biografie

Paola Antonelli
Museum of Modern Art, New York

Biografie

Hendrik Bargel
Universität Bayreuth

Biografie

Auguste von Bayern
Max-Planck-Institut für Ornithologie, Seewiesen

Biografie

AART VAN BEZOOIJEN, PAULA RACHÉ
Material Stories, Hamburg

Biografie

Marion Bösker
Literaturhaus, München

Biografie

Essi Johanna Glomb,
Rasa Weber
Blond & Bieber, Berlin

Biografie

Michael John Gorman
BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern

Biografie

Gerhard Haszprunar
Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayern, München

Biografie

Jens Klein
AMSilk, Planegg

Biografie

Christian Laforsch
Universität Bayreuth

Biografie

Suzanne Lee
Modern Meadow

Biografie

Julia Lohmann
Universität der Bildenden Künste, Hamburg

Biografie

Maurizio Montalti
Officina Corpuscoli |
Mogu S.r.l.

Biografie

Fiorenzo Omenetto
SILKLAB, TUFTS UNIVERSITY, BOSTON

Biografie

Daniel Parnitzke
Hochschule der angewandten Wissenschaften (Alumnus), München

Biografie

Veronica Ranner
Royal College of Art, London

Biografie

Susanne Renner
Botanischer Garten München-Nymphenburg

Biografie

Irene Schoppmeier
Deutsche Meisterschule für Mode, München

Biografie

Regina Schröter
Hochschule der angewandten Wissenschaften (Alumnus), München

Biografie

U.V.M.

Programm

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.

Bitte beachten Sie: Während der Veranstaltung werden Foto-, Ton-, Filmaufnahmen zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit (offline, onlne, Social Media) von BIOTOPIA erstellt. Für Rückfragen wenden Sie sich an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
MITMACH-LABS
Algen - Schmuckstücke aus dem Meer
10:00 - 18:00 Uhr | Orangeriehof

Entdecken und erproben Sie Algen als Material für Accessoires im Mitmach-Lab der Designerin Julia Lohmann und Studierenden der HFBK Hamburg. Angeschwemmtes Strandgut wie Plastikteile und andere Reststoffe werden durch den kreativen Einsatz von Algen in tragbare Schmuckstücke verwandelt.

LIVING COLORS - DRUCKEN UND FÄRBEN MIT MIKROALGEN
10:00am - 18:00 Uhr | Orangeriehof

Aus Mikroalgen gewonnene Farbstoffe regen zum Experimentieren an. Unter Anleitung der Gestalterinnen Essi Johanna Glomb und Rasa Weber von Blond & Bieber können unterschiedliche Designs mit Siebdruck- und Stempeltechniken auf Stoffe und mitgebrachte Kleidungsstücke appliziert werden.

NATURE FASHION - KLEIDEN UND VERKLEIDEN MIT MATERIALIEN AUS DER NATUR
10:00 - 18:00 Uhr | Orangeriehof
Hüte aus Gräsern, Winden und Zweigen, Kleider aus Blumen und Blüten, Schuhe aus Blättern und Farnen, Oberteile aus Moosen und Früchten – eine Vielfalt von Pflanzen regen dazu an, Kleidung neu zu erfinden.
-Mit dem Erzbischöflichem Maria-Ward-Gymnasium.
Tierhäute - kinderschminken
10:00 - 18:00 Uhr | Orangeriehof
Haifischhaut, Federkleid oder kreative Oberflächenstruktur? Lass Dein Gesicht von professionellen Schminkerinnen gestalten.
-Mit Proki Kinderevents


WISSENSCHAFT ZUM ANFASSEN
Die Haut macht's möglich
10:00 - 18:00 Uhr | Vorraum Orangeriesaal
Warum können Haie so schnell durchs Wasser schwimmen und warum bleibt die Lotuspflanze stets trocken? Erfahren Sie am Bionicum-Stand, wozu Haut fähig ist und für welche technischen Innovationen sie Pate stand.
-Mit Bionicum / Landesamt für Umwelt
Pflanzen zum Anfassen und Fühlen
10:00 - 18:00 uhr | Vorraum Orangeriesaal
Hier lassen sich unterschiedliche Pflanzenoberflächen berühren und erspüren. Lernen Sie die mannigfaltigen Oberflächen von Pflanzen und ihre jeweilige biologische Bedeutung kennen – ob Haare oder Wachse, Stacheln oder Dornen.
-Mit Botanischer Garten München-Nymphenburg
Spinnenseide & Co.
10:00 - 18:00 Uhr | Vorraum Orangeriesaal
Biopolymere als Grundlage für biologisch inspirierte Hochleistungsmaterialien? Entdecken Sie eine Fülle an Anwendungen wie Filtermaterialien, Spezialtextilien, Biomaterialien und Biofabrikation (3D-Drucktechniken).
-Mit Lehrstuhl für Biomaterialien, Universität Bayreuth & AMSilk
WELCHE KLEIDUNG TRUG DER MÖRDER?
10:00 - 18:00 Uhr | Orangeriesaal
Im Labor der Meisterdetektive. Jedes Kleidungsstück hinterlässt winzige Spuren von Fasern – auf Stühlen, im Auto, an Handtaschen – einfach überall. Wir stellen einige Fasern unterm Mikroskop vor.
-Mit Museum Mensch und Natur
DIE HAUT IM TIERREICH - EIN KALEIDOSKOP
10:00 - 18:00 Uhr | Orangeriesaal
Ausgewählte Exponate geben einen Einblick in die vielfältigen Strukturen und Funktionen von Körperoberflächen im Tierreich, von der schuppenbedeckten Schlangenhaut bis zur Flughaut von Fledermäusen.
-Mit der Zoologischen Staatssammlung, München


WEITERE ANGEBOTE
BOTANIK HAUTNAH - FÜHRUNG MIT ANMELDUNG
11:00 - 12:00 Uhr | Treffpunkt: Südkasse Botanisher Garten
Pflanzen spürt man täglich auf der Haut. Wir tragen sie als T-Shirts oder rubbeln uns mit einem Massagehandschuh aus Pflanzenfasern die Haut. Entdecken Sie unter Anleitung der Diplombiologin Dr. Kathrin Kurbasik verschiedene Faserpflanzen sowie deren Botanik und Nutzung.

Anmelden

Urban Farming
10:00 - 18:00 Uhr | Orangeriehof
Auf dem begrünten Dach des Werk 3 im Werksviertel genießen sechs Skudde-Schafe die Aussicht. Vier der Tiere weiden während des BIOTOPIA-Festes in Nymphenburg und werden vor Ort geschoren. Ihre Wolle wird dann von einer Spinnerin zu Garn verarbeitet.
- Mit Almschule München
WISSENSJAGD - NATUR ERSPÜREN
10:00 - 18:00 Uhr | Treffpunkt: Foyer des Hubertussaals
Ein Stationen-Parcours für Kinder und Jugendliche von SchülerInnen des Erzbischöflichen Maria-Ward-Gymnasiums.
Quiz: Rund um die Textilherstellung
10:00 - 18:00 Uhr | Treffpunkt: Foyer des Hubertussaals
Ein Quiz für Kinder und Jugendliche von SchülerInnen der Erzbischöflichen Maria-Ward-Realschule.


AUSSTELLUNGEN
BIOTOPIA-Display & Infopoint
10:00 - 21:00 Uhr | Foyer des Hubertussaals
Das BIOTOPIA-Display Hautnah dient zur Information, Inspiration und Orientierung. Von hier aus kann man auf das Festgelände ausschweifen, um an den vielfältigen Angeboten teilzunehmen und Besucher können ihre eigenen Ideen und Fragen hier posten.
Spot on: Mode von Morgen
10:00 - 21:00 Uhr | Hubertussaal
Ausgewählte Kleidungsstücke aus aktuellen Kollektionen zeigen, wie Designer im Bemühen um eine nachhaltigere Mode auf ungewöhnliche Materialien und Farbstoffe sowie neuartige Schnitttechniken und Fertigungsverfahren setzen oder sich von der Natur inspirieren lassen. Unter Beteiligung von Blond & Bieber, Iris van Herpen, der Deutschen Meisterschule für Mode und Otilia Vlad.
Lebendiges Material
10:00 - 21:00 uhr | Orangeriesaal
Studierende der Hochschule München beschäftigen sich in elf Design-Experimenten mit organischen Materialien und entdecken im Gewöhnlichen das Ungewöhnliche.
-Mit der Fakultät für Design, Hochschule für Angewandte Wissenschaften München
Die Welt der Biomaterialien entdecken
10:00 - 18:00 Uhr | Orangeriesaal
Material Stories sammelt Materialien und Objekte aus der ganzen Welt, um nachhaltiges Design zu inspirieren und zu unterstützen. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von durch Menschen, Pflanzen, Tiere, Bakterien, Algen und Pilze geschaffenen Materialien zum Anfassen.
-Mit Material Stories


WORKSHOPS
Collective Futuring on Silk and body interfaces
Mit Anmeldung
12:00 - 16:00 Uhr | Johannissaal
Teilnehmer aus unterschiedlichen Disziplinen sind aufgerufen, zu einem multiperspektivischen und konstruktiven Diskurs im Spannungsfeld von Design, Wissenschaft und Gesellschaft beizutragen. Workshop in deutscher Sprache. Anmeldeschluss: 8 Juni 2018.
-Mit Veronica Ranner, Royal College of Art

Anmelden

Pilze züchten
13:00 - 15:00 Uhr | Orangeriesaal
Einführung immer zur vollen Stunde
Pilze spielen eine wichtige Rolle in Ökosystemen. Außerdem kann man sie essen oder als nachhaltiges Biomaterial einsetzen. In diesem Workshop lernst du, wie man Pilze züchtet, und legst auch gleich deine eigene Pilzkultur für zu Hause an.
-Mit Daniel Parnitzke, Hochschule für angewandte Wissenschaften München (Alumnus)
Waschmittel aus Kastanien
13:30 - 18:30 Uhr | Orangeriesaal
Einführung jede halbe Stunde
Aus Kastanien kann man Waschmittel erzeugen, das schonend zu Haut, Kleidung und Umwelt ist. Du kannst in diesem Workshop Dein eigenes Waschmittel her- stellen und mit nach Hause nehmen.
-Mit Regina Schröter, Hochschule für angewandte Wissenschaften München (Alumna)


TALKS UND PANELS
Moderiert von Marion Bösker, Literaturhaus München
BIOTOPIA - NATURKUNDEMUSEUM BAYERN: EIN AUSBLICK
10:45 Uhr | Hubertussaal
Mit Dr. Auguste von Bayern, Vorstandsvorsitzende Förderkreis BIOTOPIA e.V. und
Prof. Dr. Michael John Gorman, Gründungsdirektor BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern
HAUTNAH - DIE MENSCHLICHE HAUT
11:15 Uhr | Hubertussaal
Mit Prof. Dr. Gerhard Haszprunar, Direktor der Zoologischen Staatssammlung München & Generaldirektor der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns
Spinnenseide & Co. - Proteine für Hochleistungsmaterialien
12:00 Uhr | Hubertussaal
Mit Dr. Hendrik Bargel, Lehrstuhl für Biomaterialien, Universität Bayreuth
Kunststoff - Vom Problemlöser zum Problem
12:40 Uhr | Hubertussaal
Mit Prof. Dr. Christian Laforsch, Lehrstuhl für Tierökologie, Universität Bayreuth
Auf der Haut tragen - Algen nutzbar machen für Textilien und Accessoires
14:00 Uhr | Hubertussaal
Podiumsgespräch mit
Julia Lohmann, Designerin, Department of Seaweed e.V., Hamburg
Essi Johanna Glomb und Rasa Weber, Designerinnen, Blond & Bieber, Berlin,
Dr. Thassilo Franke, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern
Biophiles Design
14:40 Uhr | Hubertussaal
Prof. Ralph Ammer und Studierende der Hochschule München zeigen eine Reihe von Design-Experimenten unter Verwendung organischer Materialien.
Präsentation: Workshopergebnisse "Collective Futuring on silk and body interfaces"
15:30 Uhr | Johannissaal
Mit Veronica Ranner, Royal College of Art und Teilnehmenden des Workshops
A Material revolution? Paneldiskussion in Englischer Sprache
16:30 - 18:00 Uhr | Hubertussaal
Mit:
Paola Antonelli, Senior-Kuratorin Architektur & Design, Direktorin Forschung & Entwicklung, Museum of Modern Art, New York
Jens Klein, Geschäftsführer AMSilk, Planegg
Suzanne Lee, Vorstand Entwurfsabteilung, Modern Meadow, Nutley/ New Jersey
Maurizio Montalti, Gründer und Art Director von Officina Corpusco- li, Amsterdam / Mitbegründer und Direktor Forschung & Entwicklung von Mogu S.r.l., Varese
Prof. Dr. Fiorenzo Omenetto, Frank C. Doble Professor of Engineering/ Professor of Biomedical Engineering, Silklab, Tufts University, Boston

Moderation: Prof. Dr. Michael John Gorman, Gründungsdirektor BIOTOPIA, München

Fasern und Färbemittel, die im Labor erzeugt oder aus Bakterien- oder Pilzkulturen gezüchtet werden, versprechen eine bahnbrechende Erneuerung von Textilindustrie und Modebranche. Selbstwachsende und maßgeschneiderte Materialien könnten die begrenzten Ressourcen und die Umwelt schonen. Aber lassen sie sich in großen Mengen herstellen und werden sie von den Konsumenten angenommen? Inwieweit eröffnen diese Materialien neue ästhetischen Potentiale? In Kurzvorträgen stellen ausgewählte Experten aus Design, Materialforschung und Naturwissenschaft ihre jüngsten Entwicklungen und Anwendungen vor und diskutieren sie im Dialog miteinander.


MODENSCHAU
Einführung
18:30 Uhr | Hubertussaal
Mit Irene Schoppmeier, Oberstudiendirektorin, und
Roland Müller-Neumeister, künstlerische Leitung, Deutsche Meisterschule für Mode München | Designschule München
Funktion und Inspiration: Botanik und Mode
Ab19:00 Uhr | Hubertussaal
Mit Prof. Dr. Susanne Renner, Direktorin Botanischer Garten
Modenschau: La Finta Giardiniera und Hortus Conclusus
Ab 19:00 Uhr | Hubertussaal
Modenschau von und mit der Deutschen Meisterschule für Mode München | Designschule München.
Gezeigt werden von Studierenden entworfene und realisierte Modelle aus der jüngsten Kollektion hortus conclusus / secret garden, die von der Stimmung und Anmutung viktorianischer Gewächshäuser inspiriert sind. Die Entwürfe übersetzen Stilelemente der damaligen Epoche in eine zeitgemäße Ästhetik, basierend auf floralen Druck-Dessins realisiert durch KBC Textildruck. Außerdem werden Entwürfe aus dem Projekt la finta giardiniera gezeigt, einer Zusammenarbeit mit der Fachschule für Blumenkunst in Weihenstephan.
Get together
19:45pm - 21:00pm | Hubertussaal
Entspannter Ausklang des Abends bei Essen und Getränken.


PARTNER VON BIOTOPIA
    BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern
    Maria-Ward-Str. 1a
    80638 München, Germany
    Phone: +49 (0)89 2180-72191
    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!